Home

@ Konrad-Adenauer-Stiftung, 14.09.2015

Die Konrad-Adenauer-Stiftung lud heute zur Diskussion zum Thema „Kreativität braucht (T)Räume – Kunst, Kultur und Szene in Berlin“.

#TLDR
Es wurde von CDU-MdA Stefan Evers u.a. die Berliner Clublandschaft mit historischen Schweinemastbetrieben verglichen, die im Zuge wachsender Vorstädte immer wieder den Standort wechseln mussten. Die Idee, pittoreske Künstlerkolonien in den Berliner Aussenbezirken anzusiedeln, fand er sehr toll, weil diese Gegenden dann von Aufwertung profitieren könnten. Landeseigene Liegenschaften sollen auch weiterhin lukrativ versilbert werden, allerdings jetzt nach dem Motto „sell one, buy many“.

#DANKE
Christophe Knoch (Koalition der Freien Szene), Florian Schmidt (Atelierbeauftragter BBK Berlin), Marc Wohlrabe (Club Comission), die diesen Irrsinn professionell ertragen haben. Und die mit fundierten – und keinesfalls überraschend neuen – Argumenten und Vorschlägen, warum und wie die Lage von Kunst und Kultur in Berlin nachhaltig zu stabilisieren wäre, dem Thema des Abends gerecht wurden. Es darf allerdings stark bezweifelt werden, ob sie dabei überhaupt gehört – geschweige denn verstanden – wurden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s