Home

Kunstsquad_neu

Ausschuss für Kulturelle Angelegenheiten, Sitzungs-Nr. 52
27.04.2015, 14:00 Uhr, Raum 376

Die TO

http://www.parlament-berlin.de/ados/17/Kult/einladung/k17-052-e.pdf
http://www.parlament-berlin.de/ados/17/Kult/einladung/k17-052-em1.pdf

Finanzielle Entwicklung der landeseigenen Theater- und Orchesterbetriebe
Überblick über die Entwicklung der Zuschüsse an die einzelnen Einrichtungen

Aktuelle Viertelstunde:

-Frau Bangert/Grüne: zur Volksbühne, ob die Erhöhung des Etats Teil des Vertrages ist?

Kultursenator Müller: Die Zahl ist vollkommen aus der Luft gegriffen.
Wegen dem konkreten Konzept sei man im Gespräch

-Frau Bangert/Grüne: Wird Flint auch ohne Findungskommission bestimmt werden?

-Herr Müller: Sie haben da schon ein Konzept im Kopf.
Sie haben bei Dercon auch erst mit ihren Beratern gesprochen.
Für die Staatsoper sind wir auch im Gespräch.
Nicht immer müssen die düsteren Prophezeiungen eintreffen.

-Herr Brauer/Linke: Was gedenkt der Senat bei den fehlenden 30000 Euro bei der Sonderausstellung Max Beckmann bei der Berlinischen Galerie zu tun?

-Herr Müller: Sie werden sich darum kümmern

-Herr Buchholz/SPD: Situation der streikenden Tänzer des Staatsballetts?

-Kulturstaatssekretär Tim Renner: Sie hatten am Freitag ein Freffen und würden weiter vermitteln

-Phil Magalski/Piraten: Zur Volksbühne-Wird es ein Streaming nur von einer Bühne geben oder ist das für weitere vorgesehen?

-Herr Renner: es werden unterschiedliche Streamingformate getestet

-Phil/Piraten: Gab es noch weitere Konzepte und wenn ja wieviele?

-Herr Renner: mit 21 gesprochen und Konzepte vorstellen lassen

Finanzielle Entwicklung der landeseigenen Theater- und Orchesterbetriebe:
Anhörung Herr Vierthaler

-Herr Renner: positive Entwicklung, besonders Maxim Gorki, Schaubühne
Friedrichsstadtpalast führt

-Grüne: schlechte Auswertungsrecherche von Tim Renner
bei Jugendtheatern kein Wachstum
Rücklagen Staatsoper bald aufgebraucht
Woher kommen die 1,2 Mios beim Maxim Gorki
Renaissance Theater Rücklagen bei 0
Einschätzung Nauynstr?
Deckung bei Sasha Waltz nur bei 7 Euro
Schloßparktheater noch reduzierte Miete?

-CDU: Volksbühne, Renaissance Theater, Deutsches Theater schlecht ausgelastet
wie weiter?

-Phil/Piraten: 5 Mios die im Raum standen große Hausnummer
Gute Auslastung bedeutet nicht unbedingt gleich gute Einnahmen
Was ist dran, an der Äußerung des Finanzsenators?
Wo ist das für die Oper angekündigte Modell für Ticketangleichung für besser Verdienende?
Lottomittel sollten nicht für institutionelle Förderungen sondern für andere Projekte eingesetzt werden
Volksbühne und BE liegen hinter den Erwartungen zurück
Wie sollen die Defizite bei den Primetime-Theatern reduziert werden?
Wie sieht die Zukunft des Jüdischen Theaters aus?
Wie hoch sind die Kosten des Staatsballettstreiks?

-Linke: Beim Theater Strahl steht eine Entscheidung wegen dem Ostkreuz an
Wo gehen die 100000 Euro vom Jüdischen Theater hin?
Beim Gripstheater ist das Eigenkapital bei 9000 Euro
…(doppeltes, schon ähnlich von den anderen Fraktionen gefragt)
Die Vermittlung des Senats beim Streit Staatsballett verstößt gegen Grundgesetz und ist unsittlich

-SPD: Unverständnis das das Staatsballet sich nicht einigen kann, gäbe ja bundesweite Standards

-Herr Vierthaler: Finanzierung für die Staatsoper sicher aus den Rücklagen bis 2016, dann 2017 neuer Haushalt
Streik kostete bisher 148000 Euro und wird aus Rücklagen finanziert
Sasha Waltz wird nicht bei Streik einspringen
Tänzergagen zwischen 3000-6500 Euro nach Leistung

-Herr Renner: 1,2 Mios Maxim Gorki waren Vorbereitungsetat und Schuldentilgung
aus Grundstücksverkauf finanziert
Rücklagen beim Renaissance Theater führt zu keinen Liquiditätsproblemen
Nauynstr verteilt zu viele Freikarten, daher schlechtes Ergebnis
Sasha Waltz 7 Euro ist der Durchschnitt, freies Ensemble
5 Mios Volksbühne komplett aus der Luft gegriffen
Finanzsenator meinte die investiven Mittel
Theater Strahl für Lottomittel verschoben wegen der Höhe von 3 Mios
Jüdisches Theater ist Insolvent, neues Konzept wird entwickelt, Mittel zurück in den Haushalt
Staatsballet wieder Gerüchte
Schloßparktheater mietfrei

-Linke: Wieso gab es beim Staatsballett Streik keine Vorgespräche und wieso dürfen sie sich nicht vertreten lassen durch wen sie wollen?

-Grüne: Wieso hat Maxim Gorki vom Grundstücksverkauf profitiert?

-Herr Vierthaler: Verdi Vertretung unlogisch, wir sind in internen Gesprächen

-Herr Renner: Maxim Gorki Abfindung aus Vorbereitungsfinanzierung/ Bühnenschutzkulturfonds

Hans Wurst Theater:

-gemeinsame unterstützende Erklärung des Ausschußes

Kulturmonitoring:

-Grüne: wie finanziert?

-Herr Renner: Häuser zahlen selbst

Atze, Kinder und Jugendtheater:

-Phil/Piraten: Warum ist gerade die Arbeit in Kinder- und Jugendtheatern gerade im prkären?
Wann kommt der Kulturhaushalt zu dem MdAs?
Bedarf der Strahltheaters?
Zukunft von Theater Morgenstern?

-Grüne: Stand Schaubude?

-Herr Renner: Morgenstern sind dran
Haushalt im September und dann drei Monate Zeit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s